soll sasse architekten

4. Preis Wettbewerb Höfe am Kaffeeberg, Ludwigsburg 2013

Mitarbeit:

Klaus Gauselmann, Tobias Möller, Ina Sommer

Beurteilung durch das Preisgericht

 

Die Verfasser der Arbeit lösen die historisch städtebauliche Struktur auf und organisieren den Blockinnenbereich sehr intelligent um 4 neue Höfe mit hoher Qualität. Schlüssig wird auf die bestehende Bebauung und die Topografie mit einer gut proportionierten Schichtung geantwortet.

 

Die spannend platzierte Gebäudestellung und Staffelung reagiert sensibel und angemessen auf den Bestand. Die Erschließung ist schlüssig und selbstverständlich nachgewiesen. Die Eckbebauung interpretiert mit neuen gestalterischen Mitteln den Ort.

 

Die Eckerschließung folgt logisch der Topografie und leitet den Besucher in eine attraktive Gastronomie.

Die Materialität ist gut vorstellbar und wird der Bauaufgabe an dieser Stelle gerecht. Insgesamt eine wirtschaftliche Arbeit, die im Blockinneren überzeugt.