soll sasse architekten

Anerkennung Wettbewerb Logistikzentrum des Landkreises Osnabrück, 2013

in Zusammenarbeit mit Klaus Gauselmann Architekt

Beurteilung durch das Preisgericht

 

Das Raumprogramm wird voll erfüllt. Die Flächenwerte liegen leicht über dem Durchschnitt. Der Bruttorauminhalt ist der höchste aller eingereichten Arbeiten.Die Parkplätze werden entlang der nördlichen Grundstücksgrenze organisiert. Der Hauptzugang liegt richtig positioniert und gut erkennbar in unmittelbarer Nähe der Stellplätze. Für Großfahrzeuge gibt es eine weitere Zufahrt von der ehemaligen B68 aus.

 

Die Gebäudekonzeption ist einfach und lässt, auch mit Blick auf die vorgeschlagenen Materialien, eine wirtschaftliche Erstellung erwarten. Allerdings belastet die große Kubatur die Baukosten. Der Verfasser schlägt vor eine Großform zentral auf das Grundstück zu setzen. Die nach außen gerichteten Freiflächen weisen eine jeweils angemessene Größe auf. Die Außenwirkung des Gebäudes wird stark durch die Fahrzeughallen und deren Toranlagen geprägt.

 

Ausdrücklich wird der eigenständige Entwurfsansatz vom Preisgericht gewürdigt.