soll sasse architekten

WB Neubau des Technischen Museum Frohnauer Hammer in Annaberg-Buchholz, 2016

Der Entwurf setzt die vorhandene kleinteilige Bebauungsstruktur fort. Der im süd-westlichen Wettbewerbsgebiet positionierte Neubau des Besucherzentrums bildet mit den beiden vorhandenen Bau- und Kulturdenkmälern das neue Ensemble des Technischen Museums Frohnauer Hammer. Der entstehende spannungsvolle Dialog spiegelt sich in der Struktur des Besucherzentrums wider. Zwei sich kreuzende Riegel nehmen die vier Nutzungsbereiche auf und verzahnen sich mit der Umgebung. Die plastische Ausformung des Gebäudes wird von der typischen Hausform der Region abgeleitet und aufs Notwendigste reduziert.

Das Besucherzentrum hat in der Montanen Kulturlandschaft vernetzenden Charakter. Im übertragenden Sinn wird die Erweiterung des Technischen Museums zum neuen Knotenpunkt der Region. Im Inneren des Gebäudes wird die Vierung zum zentralen Ort des Besucherzentrums. Der westliche Riegel bohrt sich in den Berg, einem Stollen gleich.