Position


Wir verstehen Architektur

als ganzheitliche kulturelle, soziologische und künstlerische Aufgabe.


Unsere Sprache ist der klassische, zeitlose Entwurf, der immer auch eine Weiterentwicklung von Bestehendem und Vorgefundenem ist.


Ein behutsamer Umgang

mit dem Bestand,

Entwicklung klarer Typologien,

eine gewisse Selbstverständlichkeit

und entsprechende Kontinuität sind dabei unsere Vokabeln.


Gleichzeitig werden diese Werte auch in unserer Lehre vermittelt und überprüft.



Inga Soll & Heiko Sasse

Büro, Besprechung, Arbeit, Zusammen, Bemusterung, Portrait